Remich (LU) | Saarbrücken (DE)

Einzelhandelsunternehmen aus dem Saarland migriert auf Dynamics NAV 2016

Nach einer zweitägigen Analyse der bestehenden Microsoft Dynamics NAV 2009 Datenbank stand der Beschluss fest, zum Standard zurückzukehren und NAV 2009 auf die aktuelle Version NAV 2016 zu migrieren.

Auf einer bereits installierten neuen Server-Landschaft wurde zuerst der Microsoft SQL Server mit den entsprechenden Clients installiert. Im zweiten Schritt folgten weitere Tätigkeiten wie das Einrichten der Live- und Testdatenbanken und das Erstellen eines Sicherungskonzeptes. Nach umfangreichen Bereinigungsarbeiten und User-Tests erfolgte die Übernahme der Echtdaten und die Implementierung der Schnittstelle zu einem vorhandenen Kassensystem.

Die besondere Herausforderung in diesem Projekt war die kurze Projektzeit und die Ablösung eines vorhandenen Zahlungsmoduls durch eine Branchenlösung für das komfortable Finanzmanagement unter Microsoft Dynamics NAV, ohne die vorhandenen Stammdaten wieder neu zu erfassen.

Besonders zu erwähnen ist der Einsatz von neuen Modulen wie das Darstellen von Posten pro Sachkonto, Debitor und Kreditor am Bildschirm und im Druck. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt eine Erweiterung um die Importfunktion von Kontoauszügen und Zahlungsavisen mit automatischem Ausgleich offener Posten.

Das Unternehmen konnte nach einer kurzen Einweisung in NAV 2016 und die neuen Module schnell wieder in gewohnter Weise arbeiten.